Startseite Projekt ArbeitgeberQualität stärken  · 

Projekt ArbeitgeberQualität stärken

Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels, des Fachkräftemangels sowie den in vielen Mitgliedseinrichtungen anstehenden Generationswechsel beschäftigt sich der Paritätische NRW seit mehreren Jahren mit dem Thema Arbeitgeberqualität. So zum Beispiel in den rückenwind-Projekten DemografieParität und GUTE ARBEIT LEBEN.

Zielsetzung ist die Unterstützung der Mitgliedsorganisationen bei der Schaffung von attraktiven Arbeitsplätzen sowie der Positionierung als gute Arbeitgeber im stärker werdenden Wettbewerb um qualifizierte und motivierte Fachkräfte.

Leitsätze als Orientierungshilfe

Im letzten Jahr wurden in einer Vorstandsarbeitsgruppe Leitsätze „Für eine hohe Arbeitgeberqualität im Paritätischen NRW" entwickelt und nach der Diskussion mit Mitgliedsorganisationen durch den Vorstand des Landesverbandes verabschiedet. Mit den Leitsätzen möchte der Paritätische den Mitgliedsorganisationen eine Orientierungshilfe geben und sie ermutigen, sich selbstbewusst damit auseinander zu setzen, was sie bereits an guter Arbeit bieten – aber auch damit, was sie noch verändern können, um sich intern wie extern als attraktive Arbeitgeber zu erweisen.

Neues Projekt in 2017
Weitere Unterstützungsinstrumente für Mitgliedsorganisationen werden ab 2017 im neuen Projekt „ArbeitgeberQualität in Mitgliedsorganisationen im Paritätischen stärken" angeboten. Im Rahmen des Projekts wird ein modulares Selbstbewertungsinstrument zur Bestandsaufnahme von Faktoren und Maßnahmen der Arbeitgeberqualität entwickelt. Erprobt und weiterentwickelt wird das Instrument dann in Qualitätszirkeln mit interessierten Geschäftsführer*innen und Personalverantwortlichen, die auch die Möglichkeit eines kollegialen Austausches bieten.


Start mit einem Fachtag im März

Los ging es mit einem bereichsübergreifende Fachtag ArbeitgeberQualität am 22.03.2017 im Wissenschaftspark in Gelsenkirchen, zu dem Leitungskräfte aus den Mitgliedsorganisationen eingeladen waren. Neben Impulsreferaten von Werner Hesse (Geschäftsführer beim Paritätischen Gesamtverband) und Prof. Dr. Jutta Rump gab es detailliert Informationen zur Projektumsetzung. Nachmittags fanden Workshops zu ausgewählten Modulen des Selbstbewertungsinstruments statt. Die Veranstaltung soll den Auftakt geben für die Arbeit in den Qualitätszirkeln.

Hier finden Sie die Informationen und Eindrücke vom Fachtag

  Seite drucken   Sitemap   Mail an die Projektleiterin   Suchtipps   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße