Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führen

Gute Führung wirkt sich auf Unternehmenskultur, Arbeitserfolg, Beschäftigte und Kundschaft aus

Besonders in der Sozialwirtschaft ist eine mitarbeiterorientierte und wertschätzende Unternehmens- und Führungskultur wichtig, um Fach- und Nachwuchskräfte zu finden und langfristig an das Unternehmen zu binden. Die Geschäftsführer/-innen und Leitungen sozialer Einrichtungen sind die entscheidenden Akteure, die für gute Arbeitsbedingungen sorgen und dadurch attraktive Arbeitsplätze schaffen. Denn sie sind Vorbilder, an denen sich die Mitarbeiter/-innen orientieren.

Die Leitungskraft beeinflusst mit ihrem Verhalten unter anderem die Gesundheit und das Wohlbefinden der Beschäftigten. Sie unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, nutzt die personelle Vielfalt in der Organisation und sorgt dafür, die Arbeitgebermarke zu entwickeln und implementieren. Folglich trägt die Führung maßgeblich dazu bei, dass gute Arbeit in der Organisation gelebt werden kann.

Ein Unternehmensleitbild, Stellenbeschreibungen und Patenschaften helfen bei der Integration neuer Mitarbeiter/-innen. Kenntnisse über ihre Fähigkeiten erleichtern die passgenaue Besetzung einer Stelle. Regelmäßiger Austausch, Lob und Dank führen zu mehr Transparenz und erhöhen die Bindung ans Unternehmen.

Stehen Veränderungen an, ist es Aufgabe der Führung, die Beschäftigten darüber zu informieren und sie an der Gestaltung des Wandels zu beteiligen. So gelingt es Organisationen auch in schwierigen Zeiten, ihre Dienstleistungen in gleichbleibend hoher Qualität anzubieten.

Sie möchten mehr über gute Führung erfahren? Dann lesen Sie hier weiter:

 Führung.pdf (395KB)
  Seite drucken   Sitemap   Mail an die Projektleiterin   Suchtipps   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
"Die Fähigkeit eines Chefs erkennt man an seiner Fähigkeit, die Fähigkeiten seiner Mitarbeiter zu erkennen."
(Robert Lembke, deutscher Journalist und Fernsehmoderator)
Mehr Informationen zu den Fortbildungen der Paritätischen Akademie zur Personalführung finden Sie hier. (Mehr)